Die besten Anbieter im Private Banking gekürt.

Insgesamt wurden 37 Top-Anbieter mit einer exzellenten Beratungsleistung ausgezeichnet

Die Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH – eine unabhängige Gesellschaft zur Qualitätsmessung bei Finanzdienstleistern – führt regelmäßig umfangreiche Testformate bzw. Studien durch. Seit vielen Jahren beschäftigt sich die Gesellschaft für Qualitätsprüfung mit den Themen Beratungsqualität und Servicequalität, gepaart mit dem digitalen Ersteindruck (dem sog. „Digital-Check“).

Auf der Suche nach den besten Private Banking-Anbietern im Bereich „Privatbanken & Vermögensverwalter“ baut der diesjährige Test auf den „Top-Anbietern des Private Banking-Tests 2023“ auf und stellt damit eine inhaltliche Fortsetzung dar.

Es wurden in diesem Jahr (von Januar bis April 2024) die 65 ausgezeichneten Dienstleister, auf Basis einer Grundgesamtheit von 169 getesteten Anbietern, in den Fokus genommen. Dabei lag der regionale Schwerpunkt lediglich auf Deutschland. Darüber hinaus wurden u.a. ausgewählte Vermögensverwalter ergänzt, die sich bei der Gesellschaft für Qualitätsprüfung für den Test angemeldet hatten. Damit wurden im Jahr 2024 insgesamt 48 Privatbanken bzw. Vermögensverwalter bewertet bzw. getestet.

Im Rahmen der Analyse haben sich 37 Top-Anbieter herauskristallisiert.

Damit haben wir untersucht, welche Top-Anbieter dieses hohe Niveau in der Service- und Beratungsqualität bestätigen konnten, um von einer beeindruckenden und nachhaltigen Leistung sprechen zu können.

Der umfangreiche Private Banking-Test 2024

Wir haben im Jahr 2023 einen der größten und umfangreichsten Markttests im deutschsprachigen Europa durchgeführt und die Ergebnisse im „private banking magazin“ veröffentlicht.

Aufgrund der überwältigenden Rückmeldungen haben wir uns in diesem Jahr entschieden, sowohl einen eigenen „Private Banking-Test – Regionalbanken“ als auch einen eigenen „Private Banking-Test – Privatbanken & Vermögensverwalter“ durchzuführen.

Unser Fragebogen umfasste in diesem Jahr drei Haupt- bzw. vier Einzelkategorien. Zu Beginn führten wir bei jedem Anbieter einen sogenannten Digital-Check durch, um uns einen digitalen Ersteindruck zu verschaffen.

Im zweiten Schritt kontaktierten wir jeden Anbieter, um ein Erstgespräch zu führen – entweder telefonisch oder per Video –, bei dem es uns in der Bewertung um die Beratungsleistung ging.

Unser Interessent verfügte in diesem Testformat über ein Anlagevermögen in Höhe von mind. 1 Mio. Euro und suchte ein Angebot für ein langfristig ausgerichtetes Vermögensverwaltungsmandat. Dabei war es das Ziel, eine Rendite von 6% p.a. (vor Steuern und nach Kosten) zu erwirtschaften.

Im Rahmen des Erstgesprächs (entweder als Telefonat oder auch bzw. am liebsten in Form einer Videoberatung) sollte der Kunde die Gelegenheit haben, die Anbieter näher kennenzulernen sowie die eigenen Anforderungen zu formulieren. Dabei ging es sowohl um die Renditeerwartung für die geplante Vermögensanlage und das Anlegerprofil (Risikotragfähigkeit und Risikobereitschaft) als auch um die mögliche Vermögensstruktur (und die zu erwartende Rendite) im Rahmen der Vermögensverwaltung.

Die Bewertung erfolgte anhand von drei verschiedenen Hauptkategorien

Bei der Bewertung setzt das Team der Gesellschaft für Qualitätsprüfung auf ein dreidimensionales Kriterienmodell, in dessen Rahmen Schulnoten vergeben wurden:

  1. Digital-Check mit einer Gewichtung von 30%
  2. Servicequalität (inkl. der Nachbetreuung) mit einer Gewichtung von 30%
  3. Beratung mit einer Gewichtung von 40%

Anforderungen beim DIGITAL-CHECK

Der Digital-Check floss mit einer Gewichtung von 30 Prozent in das Ranking der Gesellschaft für Qualitätsprüfung ein. Dabei ging es vor allem um den digitalen Ersteindruck beim Besuch der Anbieter-Homepage mit dem Fokus des Kunden auf dem Thema „Vermögensverwaltung“. Als Bewertungsfaktoren spielten unter anderem die Transparenz, die Anlagephilosophie, die Kontaktmöglichkeiten, die Marktberichte, das Angebot für einen Newsletter und die ergänzenden Dienstleistungen eine wichtige Rolle.

Anforderungen bei der SERVICEQUALITÄT UND der NACHBETREUUNG

Analysiert werden hierbei der Service, die Freundlichkeit und die Professionalität der Terminvereinbarung. Neben einer möglichst zeitnahen Erreichbarkeit und einer unkomplizierten Terminvereinbarung, ist insbesondere das detaillierte Erfragen des Kundenwunsches von Bedeutung.
Ebenso ist das Angebot eines Folgetermins für die tiefergehende Finanzanalyse und / oder Beratung zu bereits besprochenen Handlungsfeldern elementar. Das gilt nicht zuletzt auch für den weiteren Fahrplan zu dem konkreten Interesse an einer Vermögensverwaltung.

Anforderungen bei der BERATUNG

Der Kundenwunsch ist die aktive Suche nach einer Privatbank bzw. einem Vermögensverwalter, um sich dort bzgl. einer Vermögensanlage bzw. Vermögensverwaltung beraten zu lassen.
Die Vermögensverwaltung stellt hierbei das erste Produkt für die potenzielle Geschäftsbeziehung dar und sollte somit kunden- und bedarfsgerecht hergeleitet bzw. vorgestellt werden.

In dieser Kategorie geht es vor allem um die nachvollziehbare Herleitung zu einer konkreten Empfehlung bzgl. der Vermögensstruktur – gerade auch vor dem Hintergrund der Renditeerwartung bzw. der Risikobereitschaft.

Die Schwerpunkte in der Bewertung für die Kategorie BERATUNG u.a. waren folgende:

  • Abfrage aller wesentlichen Kundeninformationen (Alter, familiäre Situation, Beruf, Wohnsituation)
  • Ermittlung der finanziellen Ausganssituation des Kunden (Privatbilanz, Reserven, Absicherung)
  • Kundenorientierte und verständliche Vorstellung der Dienstleistung „Vermögensverwaltung“
  • Dokumentation der bisherigen Anlageerfahrung, des Anlegerprofils (Risikotragfähigkeit und Risikobereitschaft) und den Anlagehorizont für die geplante Vermögensanlage
  • Abfrage der Rendite-Erwartung für die geplante Anlage bzw. Vorstellung der kalkulierten Rendite für die empfohlene Asset Allocation
  • Erläuterung der möglichen Zielstruktur mit Vorstellung von Alternativen, Chancen, Risiken und der damit verbundenen Kosten
  • Präsentation von Alleinstellungsmerkmalen für die Dienstleistung „Vermögensverwaltung“

Wir veröffentlichen die Ergebnisse am 17. Juni 2024 auf der Internetpräsenz des „private banking magazin“ und auch auf unserer neuen Landingpage.
Interessierte Anbieter können bereits im Vorfeld ihr individuelles Testergebnis im Rahmen eines Ergebnisberichts bei uns anfordern.

Weitere Quellen:
www.gesellschaft-fuer-qualitaetspruefung.de
https://www.private-banking-magazin.de/

Ansprechpartner / Pressekontakt:
Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH
Pressestelle
Pilsenseestraße 29
82211 Herrsching am Ammersee
Telefon 08152 – 39 616 97
E-Mail: info@gesellschaft-fuer-qualitaetspruefung.de

Fotoquelle: Shutterstock 2256348307; Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH