Dr. Herbert Walter führte von 2003 bis 2009 die Dresdner Bank und war in dieser Zeit Holdingvorstand der Allianz SE.
Vorher arbeitete er 20 Jahre für die Deutsche Bank. Dort war er weltweit für Private Kunden sowie Geschäftskunden zuständig und gehörte dem Group Executive Committee an.

Im Auftrag des Bundesfinanzministeriums verantwortete Dr. Walter 2015 den Ausbau der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) zur Nationalen Abwicklungsbehörde.
Heute ist er, wie schon von 2009 bis 2014, als selbständiger Berater tätig.

Er engagiert sich unter anderem als Consultant und Aufsichtsrat.

Walters besonderes Augenmerk gilt der Modernisierung und Transformation von Banken, Versicherungen und sonstigen Finanzdienstleistern.
Wichtig sind ihm Themen, wie die forcierte Ausrichtung auf den Kunden, die zügige Digitalisierung, eine gute Beratungsqualität und staatliche Regulierung mit Augenmaß.